Presse

In den Medien

CEOs bei Twitter: "Die starke Botschaft ist viel wichtiger als die Frequenz“

Barack Obama tut es seit 2007, Angela Merkel seit 2010 und Vladimir Putin ist dem Klub 2012 beigetreten. Ja, sogar der Papst ist ein Freund des blauen Vogels namens ‚Larry’. Die Rede ist vom Nachrichtendienst Twitter. Was für Politiker seit Langem selbstverständlich ist, wird zunehmend auch für Entscheider der Wirtschaft zum Maßstab. „Ein CEO muss heutzutage selbst in den sozialen Medien Gesicht zeigen“, erläutert Michael Meier, Partner und Leiter der Marketing-Praxisgruppe bei der Managementberatung Egon Zehnder. Twitter gilt als stärkster Kanal für Corporate Communications. Entscheidend für ein positives Markenimage ist die authentische Darstellung der CEO-Persönlichkeit mit wertegetriebenen Botschaften, die mit der Vision des Unternehmens im Einklang stehen. Emotionale Geschichten zu erzählen, die die Managementthemen ergänzen, ist hierbei viel wichtiger als eine hohe Frequenz.

Anja Janotta: Eigenmarketing im Netz: Was CEOs wissen müssen, Interview mit Michael Meier auf W&V online, (8.3.2016).