Jörg K. Ritter

Berlin

consultant name

Jörg K. Ritter Egon Zehnder, Berlin

Profil

Jörg Ritter ist globaler Co-Leiter der Family Business Advisory von Egon Zehnder und außerdem in den Praxisgruppen CEO Succession und HR aktiv. Er berät mittelständische und Familienunternehmen bei der Evaluierung und Besetzung von Führungs- und Aufsichtsgremien. Ein Schwerpunkt seiner Beratungstätigkeit ist die Planung und Durchführung von Nachfolgeprozessen an der Spitze von Familienunternehmen. Gemeinsam mit anderen strategischen Partnern führt er Educational Programs für CEOs sowie für Beirats- und Aufsichtsratsmitglieder von Familienunternehmen mit Blick auf die nachfolgende Generation durch.

Mehr

Bis zu seinem Wechsel zu Egon Zehnder war Jörg Ritter Senior Associate bei McKinsey & Company. Zuvor war er als Berater und Vorstandsassistent bei der Treuhandanstalt in Berlin und als Unterabteilungsleiter beim Bundesministerium für Wirtschaft tätig.

Seit 2005 ist er Vorsitzender eines Bürgervereins, der sich mit der Gestaltung und Entwicklung eines 18 Hektar großen Parks in Berlin befasst.

Jörg Ritter studierte Wirtschaftswissenschaften an der Hochschule für Wirtschaft in Berlin, wo er auch promovierte. Von 2003 – 2013 war er Lehrbeauftragter an der Hochschule für Wirtschaft und Technik in Berlin und gehörte dort zu den Mitinitiatoren des Masterstudiengangs »Management von Arbeit und Personal«. Seit Mai 2014 lehrt Jörg Ritter als Professor für Leadership & Human Resources an der Quadriga Hochschule Berlin und konzipierte einen neuen MBA Studiengang.


News und Publikationen

Neues Institut für Hidden Champions – Egon Zehnder strategischer Partner

Die ESMT Berlin ruft das weltweit erste Institut für Hidden Champions (HCI) ins Leben. Egon Zehnder fungiert dabei als erster strategischer Partner. „Die Identifikation von Potenzial und eine zielgerichtete Weiterentwicklung von Führungskräften entscheiden mehr denn je über den Erfolg der Hidden Champions,“ sagt Jörg Ritter, Partner bei Egon Zehnder und Leiter der Family Business Advisory der Personalberatung.

HR neu denken: Ergebnisse der aktuellen Studie Rethinking HR – Transforming Organization and People

Personalmanager müssen zunehmend auf die veränderten Bedingungen der beschleunigten Arbeitswelt reagieren. Vor allem die Digitalisierung stellt sie vor große Herausforderungen: Neun von zehn der interviewten Vorstandsvorsitzenden und Personalmanager sehen darin die wichtigste Zukunftsaufgabe von Abteilungen für Human Resources (HR). Das sind die Ergebnisse der aktuellen Studie „Rethinking HR – Transforming Organization and People“, die erstmals gemeinsam von der Strategieberatung The Boston Consulting Group (BCG), der Personalberatung Egon Zehnder, der Quadriga Hochschule Berlin sowie dem Bundesverband der Personalmanager (BPM) erstellt wurde.

“Rethinking HR” – Daring to Drive Change

Why things are changing for HR is described in an article in the German-language Harvard Business Manager magazine (July 2017)

Kunst und Potenzial

Evaluierung von Potenzialdimensionen durch Kunst

Rethinking Human Resources

Die Digitalisierung wirkt als Treiber der Erneuerung – mit erheblichen Auswirkungen auf die Unternehmensorganisation und -kultur.

Alle anzeigen

Kunst erleben – Veränderungen vorantreiben

Welche Rolle spielen Kunst und Kultur bei der Führungskräfteentwicklung und im Change-Management? Dieser Frage geht Jörg K. Ritter nach, der die globale und deutsche Family Business Advisory von Egon Zehnder leitet.

Jeder für sich und keiner fürs Ganze?

Warum eine nachhaltige Vernetzung zwischen Wirtschaft, Politik, Zivilgesellschaft und Wissenschaft wichtig wird – Studie zur Führungskultur in Deutschland.

Leadership Succession — Wovon weltweit führende Familienunternehmen berichten

Die Führungsnachfolge gehört zu den wichtigsten und schwierigsten Aufgaben, mit denen sich Familienunternehmen konfrontiert sehen. Leider gibt es nur wenige Quellen, die bewährte Best Practices prägnant formulieren und praktische Richtlinien für deren Umsetzung liefern.

Harvard Business Manager – New HR: Den digitalen Umbau aktiv mitgestalten und vorantreiben

Die zunehmende Digitalisierung in der Geschäftswelt verlangt von Unternehmen, sich neu zu erfinden. Wer den Wandel erfolgreich vorantreiben möchte, muss agil sein, umdenken und den Disruptionsprozess aktiv begleiten.

Harvard Business Manager – HR Needs to Drive Digital Innovation

The idea that HR leaders need to be strategic business partners rather than just managing personnel is almost twenty years old. But how much progress has been made in transforming the role to date?

Nachfolgefrage kann Familienunternehmen existenziell bedrohen

Weltweite Studie: „Family Gravity“ spielt bei erfolgreichen Nachfolgeregelungen eine entscheidende Rolle // Professionelles Auswahlverfahren und Governance-Grundsätze auf dem Vormarsch

Harvard Business Review - Asian Family Businesses: Time to Face Up to Succession

Family businesses account for over 50 percent of large corporations in the Asia-Pacific region and many will soon be facing leadership successions for the first time. Managing these transitions effectively constitutes a major challenge, write Sonny Iqbal and Jörg Ritter, co-leaders of Egon Zehnder’s global family-business advisory, and Claudio Fernández-Aráoz, a senior adviser at Egon Zehnder, in a blog entry for the Harvard Business Review.

Zwischen_Onjektivität_und_Emotionen_IMG

Zwischen Objektivität und Emotionen

Eine gelungene Nachfolgeregelung in Familienunternehmen muss gut und rechtzeitig vorbereitet sein. Die Liste derer, die an dieser Aufgabe scheiterten, ist lang. Viele endeten in Streitereien über vermeintlich ungeeignete Erben oder Manager. Bei der Planung des Generationswechsels in Familienunternehmen sind psychologische und emotionale Komponenten nicht zu unterschätzen.

Auf dem Sprung

In Übergangsprozessen sind Organisationen vor allem mental gefordert.

“Family Gravity” and Structured CEO Succession Key Drivers to Long-Term Success of Family Businesses - Image

“Family Gravity” and Structured CEO Succession Key Drivers to Long-Term Success of Family Businesses

In a recent study, Egon Zehnder and Family Business Network International interviewed executives at 50 of the world’s top family firms - mostly in the third or fourth generation - to discover how they unlock great leadership.

Eine notwendige Kombination

Warum der „people aspect“ zentraler Bestandteil jeder strategischen Restrukturierung sein muss

Family Business Advisory Practice Profil

In der Family Business Advisory unterstützt Egon Zehnder Sie mit geballtem Expertenwissen dabei, passgenaue Lösungen für generationsübergreifenden Unternehmensführung und Nachfolgeplanung in Familienunternehmen zu finden.

Damit die wichtigste Entscheidung auch die beste ist

Aufsichtsräte brauchen einen robusten Plan für die Auswahl des nächsten CEO.

CEO-Nachfolge im Zeichen von Digitalisierung – Was wir von Familienunternehmen lernen können

Eine Unternehmernachfolge ist heute kein Staffellauf mehr, in dem der Übernehmer fortsetzt, was der Übergeber zuvor in Händen hielt. Übergaben sind heute zu komplex, als dass sie noch mit diesem etwas angegrauten Bild zu beschreiben wären. Nachfolge heißt Veränderung, und zwar für alle Beteiligten, also für die Unternehmerfamilie, die Führungskräfte und die Organisation.

consultant name

Jörg K. Ritter Egon Zehnder, Berlin