Egon Zehnder
Suche
Select region
Close filter

Jörg Thierfelder leitet die deutsche Praxisgruppe Board Consulting bei Egon Zehnder. Er berät vor allem Familienunternehmen aus dem Konsumgüter-, Industrie- und Dienstleistungsbereich bei der Evaluierung und Besetzung von Führungspositionen und Aufsichtsratsgremien. Zu den weiteren Schwerpunkten des Juristen, der zuvor die globale Praxisgruppe Legal, Regulatory & Compliance Professionals leitete, gehört die Suche nach Chefjustiziaren, Chief Compliance Officers, Fachanwälten und Kanzleipartnern.

Bevor er zu Egon Zehnder kam, war Jörg Thierfelder als Rechtsanwalt für die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer in Hamburg tätig und arbeitete eine Zeit lang im Team Corporate Investments der Deutschen Bank in New York. Seine Karriere begann er als Management Consultant bei der Boston Consulting Group.

Der zertifizierte Leadership Coach studierte Jura an den Universitäten Freiburg, Genf und München, wo er auch promovierte.

Meine Expertise (Schwerpunkte)

Services

Funktionen

Branchen

Content by Jörg Thierfelder

Zwischen Objektivität und Emotionen

Zwischen Objektivität und Emotionen

Wie die Nachfolge in Familien­unternehmen gelingt

Eine gelungene Nachfolgeregelung in Familienunternehmen muss gut und rechtzeitig vorbereitet sein. Die Liste derer, die an dieser Aufgabe scheiterten, ist lang. Viele endeten in Streitereien über vermeintlich ungeeignete Erben oder Manager. Bei der Planung des Generationswechsels in Familienunternehmen sind psychologische und emotionale Komponenten nicht zu unterschätzen, erläutern Jörg K. Ritter und Jörg Thierfelder.

Compliance Officer: Persönlichkeiten gesucht!

Compliance Officer: Persönlichkeiten gesucht!

„Die Anforderungen an den Compliance Officer sind noch weiter gestiegen, vor allem an die Persönlichkeiten.“ In einem Gespräch mit dem Compliance Manager erläutert Jörg Thierfelder, dass Unternehmen heute „Profis [suchen], die Compliance als Verhaltensmaßstab und als Geschäftsfaktor ernst nehmen.“

Wo Werte wachsen

Wo Werte wachsen

Egon Zehnder im Dialog mit Kent Nagano

Welchen Beitrag leistet Musik für die Entwicklung von Persönlichkeiten und Organisationen? Was zeichnet Leadership heute aus? Kent Nagano im Gespräch mit Michael Ensser und Jörg Thierfelder.

Compliance Manager – Das moderne Profil des Compliance Officers: Know-how, Empathie und Mut

Compliance Manager – Das moderne Profil des Compliance Officers: Know-how, Empathie und Mut

Über Rolle, Aufgabenbereich, Haftung und Rechte des Compliance Managers in deutschen Unternehmen wird nach wie vor lebhaft diskutiert. In einem ist sich die Branche einig: Die Compliance Funktion muss innerhalb einer Organisation möglichst hoch aufgehängt sein.

Mehr als nur kluge Köpfe:  Wie sich Aufsichtsräte professionalisieren können

Mehr als nur kluge Köpfe: Wie sich Aufsichtsräte professionalisieren können

Aufsichtsräte nehmen eine immer wichtigere Rolle ein. Damit steigt auch der Anspruch an ihre Professionalität. Kluge Köpfe sind gefragt. Doch was können die Gremien darüber hinaus tun, um bestmöglich ihre hohen Ziele zu erreichen?

Aufsichtsräte nehmen eine immer wichtigere Rolle ein. Damit steigt auch der Anspruch an ihre Professionalität. Kluge Köpfe sind gefragt. Doch was können die Gremien darüber hinaus tun, um bestmöglich ihre hohen Ziele zu erreichen, fragen Michael Ensser und Jörg Thierfelder.

2014 European Board Diversity Analysis

2014 European Board Diversity Analysis

Trotz einer Steigerung bewegt sich Deutschland weiterhin im europäischen Mittelfeld // Zahl weiblicher Vorstände verharrt auf niedrigem Niveau

Trotz einer Steigerung bewegt sich Deutschland weiterhin im europäischen Mittelfeld // Zahl weiblicher Vorstände verharrt auf niedrigem Niveau

Zwischen Objektivität und Emotionen

Zwischen Objektivität und Emotionen

Wie die Nachfolge in Familienunternehmen gelingt

Eine gelungene Nachfolgeregelung in Familienunternehmen muss gut und rechtzeitig vorbereitet sein. Die Liste derer, die an dieser Aufgabe scheiterten, ist lang. Viele endeten in Streitereien über vermeintlich ungeeignete Erben oder Manager. Bei der Planung des Generationswechsels in Familienunternehmen sind psychologische und emotionale Komponenten nicht zu unterschätzen.

Back to top