Egon Zehnder
Suche
Select region
Close filter

Lena Kilee is a member of the digital team within the Technology & Communications Practice at Egon Zehnder. Based in Berlin, she supports and guides businesses undergoing digital transformation, as well as those disrupting traditional business models. Lena conducts management appraisals, provides leadership development consulting for individuals and teams, and is responsible for executive and board appointments at major corporations, SMEs, and startups in the consumer, technology, and media sectors. Passionate about creating impact on issues of global importance, her clients also include social businesses, multilateral organizations, government agencies, foundations, and NGOs.

Lena has worked in Europe, China, the U.S., Afghanistan, and East Africa. Prior to joining Egon Zehnder, she was Director, Advisory Services and Business Development, at Horizon Client Access in New York, where she advised multinational clients on political risk management. In this role she played a part in numerous strategic and growth processes at globally active companies. Previously, Lena worked for the German federal government, first at the Federal Ministry of Interior in Berlin and then as Deputy Chief of Mentors for the European Union Police Mission in Afghanistan. Lena started her career as Personal Assistant to the Secretary General at the Association of German Foundations, in Berlin.

Lena earned a Master of Public Administration from Harvard University and is a fully qualified lawyer.

Lena Kilee ist Mitglied des Digital Teams der Technology and Communications Praxisgruppe von Egon Zehnder. Vom Standort Berlin aus unterstützt sie sowohl Unternehmen, die digitale Transformationsprozesse meistern, als auch Disruptoren, die außerhalb klassischer Geschäftsmodelle agieren. Lena Kilee evaluiert und entwickelt Führungspersönlichkeiten sowie –teams und besetzt weltweit Führungspositionen in Konzernen, KMUs und Start-ups in der Konsum-, Technologie- und Medienbranche. Außerdem arbeitet Lena Kilee an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Politik. Mit großer Leidenschaft setzt sie sich für die Lösung gesellschaftlicher Fragestellungen ein. Zu ihren Klienten zählen soziale Unternehmen, multilaterale Organisationen, Regierungsbehörden, Stiftungen und NGOs.

Lena Kilee bringt Berufs- und Lebenserfahrung aus verschiedenen Kontinenten mit. Sie hat in Europa, China, den USA, Afghanistan und Ostafrika gearbeitet. Bevor sie zu Egon Zehnder kam, hat sie als Director Advisory Services and Business Development bei Horizon Client Access in New York multilaterale Unternehmen im politischen Risikomanagement beraten. In dieser Funktion war sie an zahlreichen Strategie- und Wachstumsprozessen weltweit tätiger Unternehmen beteiligt. Zuvor war Lena Kilee für die Bundesregierung tätig, zunächst im Bundesinnenministerium in Berlin, dann als stellvertretende Chefberaterin für die Polizeimission der Europäischen Union in Afghanistan. Ihre Karriere begann sie als persönliche Assistentin des Generalsekretärs des Bundesverbands Deutscher Stiftungen in Berlin.

Lena Kilee erwarb einen Master of Public Administration an der Harvard-Universität in Cambridge, USA, und ist Volljuristin.

Meine Schwerpunkte

Services

Branchen

Thought Leadership by Lena Kilee

Millennials fordern mehr Diversität in Unternehmen

Millennials fordern mehr Diversität in Unternehmen

Globale Studie offenbart, dass Differenzen zu Fragen der Unternehmenskultur zwischen verschiedenen Generationen liegen, nicht zwischen Geschlechtern.

Gender Diversity wächst immer langsamer

Gender Diversity wächst immer langsamer

Der Anteil von Frauen in Vorständen und Aufsichtsgremien in Deutschland wächst immer langsamer. Das ist ein Ergebnis der Neuauflage der globalen Diversity-Studie, die Egon Zehnder seit 2004 durchführt.

Diversity als Silo – Schluss damit!

Diversity als Silo – Schluss damit!

Vielfalt ist ein integraler Bestandteil von Leadership. In vielen Unternehmen jedoch werden Diversity-Initiativen als „Extraprogramme“ wahrgenommen und unter dem unbedingten Zwang, Erfolgsnachweise zu produzieren, geführt.

Der Gewinn der Vielfalt: Die Egon Zehnder Diversity-Formel

Der Gewinn der Vielfalt: Die Egon Zehnder Diversity-Formel

Die Egon Zehnder Formel „Der Gewinn der Vielfalt“ zeigt, welche Schritte ineinandergreifen müssen, damit Gender Diversity gelingt.

Diversity: Warum es jetzt einen Fokus auf Gender-Diversity braucht

Diversity: Warum es jetzt einen Fokus auf Gender-Diversity braucht

Diversity ist in volatilen und disruptiven Zeiten der erfolgskritische Faktor schlechthin. Dabei kann und muss Vielfalt aus verschiedenen Perspektiven wahrgenommen werden: Neben Geschlecht bezieht sich Vielfalt auch auf Nationalität, den kulturellen und sozialen Hintergrund, Erfahrungshintergrund oder Alter. Erst mit diesen Perspektiven erwacht Diversity zum Leben und wird wirtschaftlich relevant.

Diversity: Warum klaffen Ideal und unternehmerische Realität so weit auseinander?

Diversity: Warum klaffen Ideal und unternehmerische Realität so weit auseinander?

Beim Thema Diversity in Führungspositionen und Aufsichtsräten besteht zwischen Medien, Akademia und Unternehmen ein „Diversity-Konsens“: Vielfalt in Führungsetagen ist das wirtschaftliche Gebot unserer Zeit und bringt Unternehmen in internationalen und sich rasch wandelnden Umfeldern nach vorne.

Weiterhin wenige Frauen in Vorständen

Weiterhin wenige Frauen in Vorständen

Der Anteil von Frauen in Vorständen und Aufsichtsräten steigt weltweit, auch in Deutschland. Doch ein Durchbruch lässt auf sich warten. Die Personalberatung Egon Zehnder rechnet in ihrer aktuellen globalen Diversity-Studie vor, dass es noch 20 Jahre dauern könnte, bis weltweit „Gender Parity“ erreicht wird.

Back to top