Egon Zehnder
Suche
Select region
Close filter

Moritz von Campenhausen, based in Hamburg, leads the German Leadership Services Practice and is part of the Global Leadership Services Management team. He is certified in various diagnostic tools and has extensive experienced in development interventions on the individual as well the team and organisational level.

Todays challenges are immense and put more pressure on a team and its individual members than ever before. To help them cope and shape their future is what we do.

Prior to joining Egon Zehnder, Moritz was Executive Director of Corporate Strategy and Portfolio Management at AXA Konzern AG. As a Manager with Boston Consulting Group, based in Germany and Thailand, he worked with financial services clients on global integration and restructuring projects.

Moritz studied history and theology in Göttingen, Rome, and Berlin and holds a PhD in history from the University of Göttingen. In his spare time he enjoys running in nature, contemporary art, and spending time with his four daughters.

Moritz von Campenhausen leitet die deutsche Leadership Services Praxisgruppe und ist Teil des globalen Leadership Services Managements. Er ist zertifiziert in psychometrischen Methoden und hat breite Erfahrung in der Entwicklung von einzelnen Managern wie auch Teams und Organisationen.

Vor seinem Wechsel zu Egon Zehnder war Moritz von Campenhausen Direktor Konzernprojektmanagement und später Executive Director Konzernstrategie und Portfoliosteuerung bei der AXA Konzern AG. Als Manager bei der Boston Consulting Group arbeitete er in Deutschland und Thailand hauptsächlich für Finanzdienstleister im Rahmen weltweiter Integrations- und Restrukturierungsprojekte.

Moritz von Campenhausen studierte Geschichte und Theologie an den Universitäten Göttingen, Rom und Berlin. Er promovierte an der Universität Göttingen in Geschichte.

Meine Schwerpunkte

Services

Branchen

Thought Leadership by Moritz von Campenhausen

Handelsblatt – „Das Berufsbild des Personalberaters verändert sich grundlegend“

Handelsblatt – „Das Berufsbild des Personalberaters verändert sich grundlegend“

Personalberatungen setzen immer stärker auf neue Geschäftsfelder jenseits der klassischen Personalsuche. In einem Beitrag des Handelsblatts wird in diesem Zusammenhang das neue deutsche Egon-Zehnder-Team „BEYOND“ vorgestellt und Moritz von Campenhausen zitiert, der die Unit gemeinsam mit Wolfhart Pentz leitet.

WirtschaftsWoche – „Unternehmer ohne Passion scheitern“

WirtschaftsWoche – „Unternehmer ohne Passion scheitern“

Elon Musk kennt keinen Feierabend. Er arbeitet wie besessen für seine Vision – aber ist es das, was ein Unternehmen erfolgreich macht? Wie verrückt darf ein Chef sein? In ihrer Titelgeschichte beschäftigt sich die Wirtschaftswoche vom 31. August mit dem schmalen Grat zwischen Passion und Obsession, auf dem viele Gründer und Unternehmensführer wandeln.

Kreativität fördern, Fehler zulassen

Kreativität fördern, Fehler zulassen

Langweilig, traditionell und risikoavers – der Versicherungsindustrie haftet seit jeher ein etwas sprödes Image an. Das Umfeld war lange Zeit stabil, die Karrierewege verliefen in geordneten Bahnen. Doch verschiedene Faktoren wirken derzeit auf die Branche ein und zwingen diese zum Wandel – dadurch ergeben sich neue Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten. Ein Beitrag von Moritz von Campenhausen und Dominik Schrader.

Brand eins – Schach oder Go?

Brand eins – Schach oder Go?

Karriereplanung war lange Zeit den Strategen vorbehalten – kommt jetzt die Ära der „Macher“? Mit dieser Frage befasst sich ein brand eins Artikel zum Thema Wettbewerb um Spitzenpositionen.

Spitzenmanager mit einer Passion

Spitzenmanager mit einer Passion

Der aktuelle weltweite Engagement Index von Gallup zeigt, dass die Mitarbeiterbindung in Unternehmen seit 2014 kontinuierlich gesunken ist. Immer weniger Beschäftigte stimmen der Aussage, „Ich beabsichtige, meine berufliche Karriere bei meiner derzeitigen Firma zu machen“, ohne Vorbehalte zu.

Agil führen – Leadership für veränderungsfähige Organisationen

Agil führen – Leadership für veränderungsfähige Organisationen

Welche Leadership ist in Zeiten permanenter Veränderung vonnöten? Dieser Frage geht der Leiter der deutschen Leadership Services Praxisgruppe, Moritz von Campenhausen, in einem Beitrag für das Magazin return nach.

Veränderung als Normalfall – Wie Führungskräfte, Teams, Organisation und Kultur über den Erfolg von Veränderungsprozessen in der Versicherungsbranche entscheiden

Veränderung als Normalfall – Wie Führungskräfte, Teams, Organisation und Kultur über den Erfolg von Veränderungsprozessen in der Versicherungsbranche entscheiden

Auf die Versicherungsbranche kommen Zeiten der Ungewissheit, Komplexität und Volatilität zu. Veränderung ist vor diesem Hintergrund die einzige Möglichkeit, sich langfristig am Markt zu bewähren. Spitzenkräfte tragen hierfür besondere Verantwortung – doch sie können diese Aufgabe nicht im Alleingang bewältigen. Über den Vierklang aus Führungsperson, Team, Organisation und Unternehmenskultur schreiben Dietmar Austrup und Moritz von Campenhausen.

Back to top