Egon Zehnder
Suche
Select region
Close filter

Wo früher Verwaltungsdenken und Kameralistik vorherrschten, findet heute ein Paradigmenwechsel in Richtung moderner Führung statt. Doch es mangelt dramatisch an Talenten, die in frei werdende Führungspositionen an Universitäten und Forschungseinrichtungen nachrücken.

Deutschlands Hochschulen drohen in eine kritische Lage zu geraten: Die Führung von Universitäten und Forschungseinrichtungen stellt eine immer komplexere Aufgabe dar. Gleichzeitig ist das Reservoir an Talenten, die für Rektoren- oder Präsidentenpositionen bereitstehen, erschreckend gering. Und das ist ein Problem. Denn Deutschland wird im Zeitalter von Bologna sowie im globalen Wettbewerbumfeld nur dann reüssieren, wenn es seine Position als Forschungs- und Wissenschaftsstandort weiter ausbaut.

Lesen Sie den vollständigen Kommentar Wissenschaftsmanager dringend gesucht von Dr. Norbert Sack im PDF-Format.
Mit freundlicher Genehmigung des Harvard Business Managers.

Back to top