Egon Zehnder
Suche
Select region
Close filter

Erfolgreiche Integration

Die Neuberufung eines Managers in eine Führungsposition markiert sowohl für die Führungskraft selbst als auch für ihre Organisation einen echten Wendepunkt. Während der Führungswechsel meist von viel Empathie begleitet wird, gibt es eine Unbekannte in dieser Gleichung, die mindestens ebenso viel Aufmerksamkeit verdient: Es muss sichergestellt sein, dass die Führungskraft in ihrer neuen Aufgabe tatsächlich erfolgreich wirken kann. Meist sind dafür die ersten 100 Tage entscheidend. Ein unglücklicher Start kann über das Schicksal der Führungskraft entscheiden – ganz unabhängig davon, wie erfahren und vorbereitet sie sein mag. Und weil das so ist, sollten für einen wichtigen Führungswechsel – ungeachtet dessen, ob es sich um einen externen oder internen Kandidaten handelt – rechtzeitig die wichtigsten Weichen gestellt werden. 

Unsere Accelerated Integration-Praxisgruppe hilft seit 2009 Führungskräften, in ihrer neuen Rolle schnell maximale Erfolge zu erreichen. In dieser Zeit haben wir weltweit mehr als 500 Top-Manager und Vorstandsvorsitzende in über 30 Ländern Asiens, Amerikas und Europas in ihre neue Rolle begleitet. Wir haben dabei unter Beweis gestellt, dass eine erfolgreiche Integration die Zeit, die es bis zu einer vollen Entfaltung der Potenziale braucht, nahezu halbieren kann. 

Unsere Vorbereitungsarbeit beginnt meist lange vor dem ersten Tag in einer neuen Position. Gemeinsam mit der Führungskraft identifizieren wir die Chancen wie auch die Risiken der neuen Aufgabe, während wir dem Unternehmen helfen, seine Personalentscheidung adäquat zu kommunizieren. Erfahreneren Führungskräften legen wir unser Executive Breakthrough-Programm ans Herz, das mögliche Lücken füllen und das nötige Selbstbild für die neue Rolle bilden hilft. Außerdem unterstützen wir die Führungskraft dabei, die Kultur des Unternehmens besser zu verstehen, sich auf die Stakeholder einzustellen, mit denen sie arbeiten wird und die Erwartungen zu managen, mit denen Vorstand, Aufsichtsrat oder andere Vorgesetzte sie konfrontieren werden. Wir reflektieren mögliche Fallstricke der neuen Aufgabe ebenso wie Taktiken, mit denen sie sich antizipieren und vermeiden lassen. Mit anderen Worten: Durch unsere Beratung wird die Führungskraft in die Lage versetzt, von ihrem allerersten Moment an die bestmögliche Wirkung zu erzielen. 

„You never get a second chance to make a first impression“, heißt es ganz richtig. Während der ersten 30 Tage im Job begleiten wir die Führungskraft daher mit persönlichem Coaching und ermöglichen ihr, einen hervorragenden Eindruck, Vertrauen innerhalb ihres Teams und maximales Momentum aufzubauen. Ab dem dritten Monat und darüber hinaus fokussieren wir auf die Erzielung schneller, tiefgreifender Resultate. Diese Phase umfasst weiterhin die Begleitung durch erfahrene Coaches, kontinuierliche 360°-Analyse und gezieltes Feedback, das der Führungskraft – sofern erforderlich – eine rechtzeitige Kurskorrektur ermöglicht. Dabei gilt es, einem in Unternehmen verbreiteten Irrtum entgegenzuwirken: Dass die Ernennung einer neuen Top-Führungskraft alleine ausreicht, um den wie auch immer gearteten Wandel voranzubringen. Im Gegensatz dazu wird das Investment in eine geglückte Staffelübergabe von immer mehr Unternehmen aus ganz unterschiedlichen Branchen und Märkten als überaus lohnend betrachtet.

Back to top