Egon Zehnder
Suche
Select region
Close filter

Presse

In den Medien

Die Automobilbranche steht in vielerlei Hinsicht vor einem Kultur- und Strukturwandel. In Zeiten der Digitalisierung müssen die Konzerne ihr ureigenes Verständnis vom Fahrzeug als ein über Jahre perfektioniertes und langfristig geplantes Produkt überdenken. Gefordert sind „extrem kurze Produktzyklen – ein ganz anderes Denken und Agieren“, erklärt Christian Rosen, der die globale Automotive-Praxisgruppe bei Egon Zehnder leitet. Rosen skizziert die Auswirkungen auf das Profil von Führungspersönlichkeiten in der Autoindustrie: Heute sollten die das Steuer übernehmen, die Know-how mit Veränderungskompetenz verbinden und Brücken zwischen einer analogen und digitalen Welt bauen können. Rosen ergänzt: "Am Ende muss auch ein CEO nicht alles können und kann nicht alles. Er muss aber wissen, wo er Lücken hat."

Autokonzerne suchen digitalen Nachwuchs von Annika Grah (dpa), Felix Frieler (dpa-AFX), (04/2016).

Back to top