Egon Zehnder
Suche
Select region
Close filter

Die Rolle des CFO befindet sich im Wandel. In einem Interview mit dem Magazin Controlling & Management Review spricht Hanns Goeldel über neue Anforderungen an die Position von CFOs, die sich immer stärker zu Business Partnern entwickeln sollten. „Das ist die Rolle, in der sie den größten Wert im Unternehmen stiften können“, konstatiert Goeldel. Damit einher gehe ein erweitertes Kompetenzportfolio, das über eng definierte „Kaminkarrieren“ hinausgehe. Der CFO müsse immer stärker „mit eigenen Standpunkten, Ideen und Vorschlägen aktiv auf das Unternehmen einwirken und einen großen Wertbeitrag leisten.“

In diesem Zusammenhang werden Social Skills immer wichtiger, also Themen wie Empathie oder Kommunikations- und Motivationsfähigkeit sowie eine ausgeprägte Mobilisierungskraft, betont Goeldel. Es gehe darum, „ob er Menschen für sich und seine Ideen gewinnen kann.“ Auf der Suche nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten sollten Unternehmen deshalb frühzeitig auf High Potentials setzen, die vor allem eines mitbringen: Neugier, um immer wieder nach neuen Erfahrungen, Informationen und Wissen zu suchen. Gerade wenn Unternehmen durch Transformationsprozesse gehen, zahle sich diese Eigenschaft aus: „Ein neugieriger CFO kennt das operative Geschäft genau und schaut weit über seinen Bereich hinaus.“

„Für eine CFO-Rolle braucht man heute Neugier und Mobilisierungskraft“, Interview mit Hanns Goeldel in Controlling & Management Review, 7 | 2019

Topics Related to this Article

Back to top