Egon Zehnder
Suche
Select region
Close filter

Presse

In den Medien

Das Thema Internationalität verbindet man naturgemäß in erster Linie mit der Start-up-Szene. Hier kommen innovative, kreative und risikobereite Menschen aus aller Welt zusammen, denen man eine erhöhte Problemlösungs- und Anpassungsfähigkeit an sich verändernde Marktbedingungen zuschreibt. Ihre Gemeinsamkeit ist ihre Heterogenität, die eine besondere Unternehmenskultur bildet. Dazu gehört die Businesssprache Englisch genauso wie eine gewisse „Hands-On“-Mentalität. Größere Konzerne wünschen sich ebenfalls mehr „Internationals“, tun sich aber häufig schwer mit der Integration. Denn Diversity ist eine kulturelle Herausforderung, bei der es am Ende nicht um Harmonie, sondern im Gegenteil um verschiedene Perspektiven und produktive Konflikte geht. Für eine gesunde Mitarbeitermischung ist viel politisches Geschick gefordert.

Mark Krymalowski: Umgang mit Diversity: Die besten Mitarbeiter aus aller Welt gewinnen? Für Startups kein Problem, Interview mit Mark Krymalowski von Miriam Mogge, Gründerszene, (03/2016).

Back to top