Suche
Select region
Close filter
Entwicklung von Führungspersönlichkeiten

FOCUS-SPEZIAL – „Hierarchien verlieren an Bedeutung, weil gute Ideen von jedem kommen können“ – Jill Ader über erfolgreiches Leadership

Diversity, Leadership, Job Sharing, Weiterbildung – das Magazin FOCUS beschäftigt sich in seinem SPEZIAL mit „Trends, die das Morgen prägen“. Auch Egon Zehnder-Chairwoman Jill Ader äußert sich in diesem Zusammenhang zum Thema Leadership der Zukunft. Sie ist überzeugt: Der klassische Alpha-Chef hat ausgedient. „Hierarchien verlieren an Bedeutung, weil gute Ideen von jedem kommen können.“ Viele Manager würden aber, so Ader, nach wie vor in einer „Echokammer“ arbeiten. „Das muss sich ändern“. Es gehe nicht mehr nur um fachliche Expertise, sondern auch darum, die Werte eines Unternehmens zu vermitteln und zu leben. „Die menschliche Stärke eines Managers ist heute ebenso wichtig wie seine strategischen und operativen Kompetenzen“, weiß Ader zu berichten. Sie verweist in diesem Zusammenhang auf die globalen Untersuchungen von Egon Zehnder. Demnach sei für 53 Prozent der männlichen Millennials Bescheidenheit die wichtigste Eigenschaft, die sie bei ihren Chefs sehen wollen.

Um die Vorstände dahingehend fit zu machen, hat Egon Zehnder gemeinsam mit der Harvard Universität spezielle Trainings entwickelt: Dort lernen heutige und künftige Chefs, wie sie sich selbst zurücknehmen und Arbeitsorte schaffen, in denen sich das kollektive Genie entfalten kann. „Die Leader von morgen müssen Struktur vorgeben und gleichzeitig Eigendynamik zulassen“, so Ader.

 

Sinah Hoffmann / Mathias Ohanian: „Klug beraten: Trends, die das Morgen prägen“, in: FOCUS-SPEZIAL (Titelstory)

Topics Related to this Article

Changing language

Close icon

You are switching to an alternate language version of the Egon Zehnder website. The page you are currently on does not have a translated version. If you continue, you will be taken to the alternate language home page.

Continue to the website

Back to top